Entwickle mentale Stärke!

„Der wichtigste Faktor einer Entscheidung ist die Motivation, einen Fehler zu vermeiden. Menschen wählen nicht, was sie am liebsten hätten. Sie wählen, was sie am wenigsten fürchten.“ Jack Nasher 

Kennen Sie die Geschichte von David und Goliath? In 1. Samuel 17 berichtet die Bibel vom Zweikampf des jungen David gegen einen riesigen Krieger der feindlichen Philister. Im Vertrauen auf Gottes Hilfe tritt David dem gewaltigen Gegner entgegen und kann ihn mit seiner Steinschleuder töten. Goliath war von einer beeindruckenden und angsteinflößenden Statur. Während die anderen Israeliten Angst überkam, ließ David sich von Goliath nicht beirren. Er sprach zum König Saul: „Dein Knecht hütete die Schafe seines Vaters; und kam dann ein Löwe oder ein Bär und trug ein Schaf weg von der Herde, so lief ich ihm nach, schlug auf ihn ein und errettete es aus seinem Maul. Wenn er aber auf mich losging, ergriff ich ihn bei seinem Bart und schlug ihn tot. So hat dein Knecht den Löwen wie den Bären erschlagen, und diesem unbeschnittenen Philister soll es ergehen wie einem von ihnen; denn er hat die Schlachtreihen des lebendigen Gottes verhöhnt“. Und David sprach: „Der HERR, der mich von dem Löwen und Bären errettet hat, der wird mich auch erretten von diesem Philister“. (1. Samuel 17, 34-37) Obwohl Goliath von den körperlichen Voraussetzungen erheblich größer und stärker war, konnte David den Riesen mit einer Steinschleuder zu Fall bringen. Er ließ sich nicht von der Angst leiten, sondern nahm die vor ihm liegende Herausforderung an und überwand den Riesen.  

Mentale Stärke kann Kräfte freisetzen

1979 haben die beiden Psychologen und späteren Nobelpreisträger Daniel Kahneman und Amos Tversky mit ihrer „neuen Erwartungstheorie“ darlegen können, warum Menschen Verluste höher gewichten als Gewinne. Beispielsweise ärgern wir uns über einen Verlust von 100 € mehr, als wir uns über den Gewinn von 100 € freuen. Entscheidungen folgen allen möglichen Illusionen und Bedürfnissen, nur werden sie selten logisch getroffen. Die Logik der Tatsachen spielt dabei meist eine Nebenrolle, insbesondere wenn Unsicherheiten wie Kursverläufe an den Kapitalmärkten eine Rolle spielen. Für die Geldanlage bedeutet dies, dass viele Investoren zu nicht rational begründbaren Verhaltensmustern neigen, die sich in ihren Entscheidungen und damit auch in den Kursen der Wertpapiere niederschlagen. Es kommt immer wieder zu Über- und Untertreibungen an den Märkten. Der Homo oeconomicus, der ausschließlich nach wirtschaftlichen Zielen und deren Zweckmäßigkeit handelt, muss als realitätsfern angesehen werden. 

In den entscheidenden Situationen unseres Lebens kommt es darauf an, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Spitzensportler, Mediziner sowie Piloten in der Luft- und Raumfahrt trainieren seit langem im mentalen Bereich und spielen den „Ernstfall“ gedanklich durch. Auch bei der Kapitalanlage kann es zu extremen Stresssituationen kommen, die sich trainieren lassen. Plötzliche Kurseinbrüche an der Börse oder Ereignisse wie der 11. September 2001 bzw. die Lehman-Pleite erfordern eine enorme Stressresistenz. Das lässt sich trainieren. Deshalb werden diejenigen Anleger langfristig erfolgreich an der Börse agieren, die über eine mentale Stärke verfügen und sich nicht so leicht zu emotionalen Handlungen verleiten lassen. Angst lässt sich überwinden! 

Halte durch, wenn es schwer ist!

Wie im Sport gibt es auch in der Finanzwelt Höhen und Tiefen, Siege und Niederlagen sowie Triumphe und Enttäuschungen. Die wichtigste Regel lautet: „Halte durch, wenn es einmal turbulent zugeht!“ Schwankungen gehören an der Börse dazu. Sie sind völlig normal. Da wir Menschen in diesen Zeiten oft Verlustängste spüren, sollten wir im Vorfeld damit umgehen lernen. Ohne die grundlegende Bereitschaft Schwankungen auszuhalten, ist es schwierig, erfolgreich mit Wertpapieren zu agieren. Sportler trainieren bestimmte Situationen wieder und wieder. Bevor sie eine Leistung abrufen können, haben sie es vorher hunderte Male geübt. Auch David hatte seine Schafe zuvor häufig vor wilden Tieren verteidigt, bevor er den Goliath besiegen konnte. So geht es auch allen erfolgreichen Investoren an der Börse. Sie kennen die Verlusterfahrung genauso wie den Erfolg. Viele Male haben sie schwierige Situationen gemeistert, bevor sie zu dem geworden sind, was sie heute ausmacht. Am Ende steht eine große Belohnung! Zum einen zeigt sich der wirtschaftliche Erfolg, aber was noch viel wichtiger ist: die charakterliche Reifung und Stabilität einer großen Persönlichkeit! Deshalb richten wir den Blick nach vorn und nicht zurück! „Geh dorthin, wo der Puck sein wird. Nicht dahin, wo er war.“ Diese Aussage stammt von Wayne Gretzky, dem vermutlich besten Eishockeyspieler aller Zeiten. 

 

zurück zur Artikelübersicht