Börsenradio

Sicherheit und die Gefahr der gefühlten Sicherheit fürs Depot!

  • 09.10.2019

Sicherheit und die gefühlte Sicherheit. - Wir wünschen uns alle Stabilität und Sicherheit. Vermögensverwalter Wolfgang Juds: "Der Wunsch nach Sicherheit ist ja zuerst mal ein Gefühl und ist nichts Greifbares. Es gibt nur ein Gefühl von Sicherheit, es ist nur ein Schein. Anleger müssen umdenken, um den Wandel im Depot nicht zu verschlafen. Die maximale Sicherheit bedeutet auf Veränderungen zu reagieren und trotzdem an Grundoositionen und Grundüberzeugungen festzuhalten." Beispiele: SAP, Autoindustrie, General Motors, Microsoft, Amazon, Google, Apple, Quelle, Kaufhof, Grundig. Auch Dividendenwerte sind keine Garantie, denn die größten Dividendenzahler sind derzeit Ölwerte wie BP und Total.

Quelle: Börsenradio Network

mehr zu diesem Beitrag

Russische Investment-Perlen - RDX-Index 2019 im Hoch +35 % - wie lege ich in russische Aktien an?

  • 06.09.2019

Der russische RDX-Index erreichte 2019 im Hoch schon +35 %. Er verlor im Sommer auf +24 %. Damit bleibt die Moskauer Börse aber immer noch einer der Top-Performer der Weltbörsen. Wolfgang Juds: "Viele können sich auch gar nicht vorstellen, in Russland zu investieren, da es in der Öffentlichkeit gar nicht bekannt ist, dass hier gute und attraktive Investment-Perlen liegen. Russland steht wirtschaftlich gut da und macht sich vom Westen unabhängig und strebt Haushaltsüberschüsse an. Das Land wird sein Gas auch in Richtung Türkei und in Richtung China schicken. Und der Energiehunger Asiens ist immens. In dem RDX-Index spielen drei Aktien eine sehr große Rolle, alle drei weisen sehr günstige Bewertungskennziffern und eine hohe Dividendenrendite auf. Ich rate zu einem aktiv gemanagten Fonds!"

Quelle: Börsenradio Network

mehr zu diesem Beitrag

Fitness fürs Vermögen - "Finde deinen Coach" - Die Erfolgsgeschichte hinter Walt Disney war sein Bruder!

  • 16.07.2019

Fitness für Vermögen -– in 7 Schritten zum Anlageerfolg: "1. Entscheide dich Investor zu werden. 2: Finde dein Warum". So sportlich vergleicht der Vermögensverwalter Wolfgang Juds die Erfolgsschritte zum Anlageerfolg. Im Interview heute: "3. Finde deinen Coach." Der Erfolg des Künstlers Walt Disney, der ja große Ideen hatte im Bereich Zeichentrick, lag auch an seinem Bruder Roy O. Disney, der sich um alle finanzielle Belange kümmerte. Wolfgang Juds: "D. h. wenn ich große persönliche finanzielle Ziele habe, brauche ich jemand im Hintergrund, einen Coach, der mich voranbringt und letztendlich in das hineinbringt, was ich selber eigentlich möchte: meine Ziele und Träume verwirklichen." Roy Oliver Disney war Vorstandsvorsitzender (1929–1971) und Präsident (1945–1971) der Walt Disney Company.

Quelle: Börsenradio Network AG

mehr zu diesem Beitrag

Warum sollte man überhaupt Investor werden? Wolfgang Juds: "Jeder braucht seine eigene innere Motivation, sonst wird das nichts"

  • 08.06.2019

Von allen Seiten hört man Sätze wie: Aktien sind alternativlos, man muss investieren statt sparen, Finanzen müssen Schulfach werden, etc. Doch was genau kann und soll Motivation sein, um Investor zu werden? Wolfgang Juds: "Jeder braucht seine eigene innere Motivation, sonst wird das nichts." Im Interview spricht er über Beispiele für intrinsische Motivation, den zeitlichen Rahmen und wie groß Ziele sein sollen: "Dann wird man glücklicher in seinem Leben."

Quelle: Börsenradio Network AG

mehr zu diesem Beitrag

Das Anlagedepot zwischen Wandel und Beständigkeit - zwischen Uber Börsengang und Apple als (mittlerweile) ein Konsumwert?

  • 15.04.2019

Der Vermögensverwalter Wolfgang Juds vergleicht Anlegen mit der Fitness. "Fitness fürs Vermögen – in 7 Schritten zum Anlageerfolg." Zu Punkt 4. Erstelle Dein Portfolio! – gehört auch die Diskussion das "Depot zwischen Wandel und Beständigkeit". Mit Spannung wird der Börsengang von Fahrdienstleister Uber erwartet. "Solange die kein Geld verdienen und wenn auch die Gewinnaussichten der Zukunft unsicher sind, stelle ich mir die Frage, warum sollte man in ein Geschäftsmodell investieren, wenn diese Dinge ungeklärt sind!"

Quelle: Börsenradio Network AG

mehr zu diesem Beitrag