Die Adler-Börsenperspektive: "Die Euphorie noch zum Fondskongress ist umgeschlagen in Pessimismus!"

Vermögensverwalter Wolfgang Juds aus Nürnberg: "Es ist mal notwendig aus der Nervosität, in der sich die Anleger befinden auszuklinken und mal zu schauen, wie das große Börsenumfeld ist. Und das ist nach wie vor positiv. Die Wirtschaft wächst solide, die Unternehmensgewinne befinden sich auf einem sehr hohen Niveau. Das, was ich erkennen kann, ist, dass die Euphorie, die ich Anfang des Jahres erkennen konnte ein Stück weit verflogen ist und mittlerweile umgeschlagen hat in Pessimismus". Herr Juds würde noch einmal klar nachkaufen, wenn der DAX weiter deutlich unter 12.000 Punkte fallen würde.

Den vollständigen Beitrag können Sie beim Börsenradio hören

Weitere besprochene Wertpapiere

WKNBezeichnung
846900 DAX Performance-Index
840400 ALLIANZ SE
zurück zur Beitragsübersicht