Videos

CREDO Kompass

Unsere bevorzugte Haltedauer ist ewig!

Das war nichts mit dem goldenen Herbst! Der Börsenmonat Oktober 2018 stellte die Investoren auf eine harte Probe: Der DAX schloss mit minus 6,25 %, der Dow Jones lag 5 % niedriger und der S&P 500-Index verlor 7 %. Es war börsentechnisch der schlechteste Börsenmonat seit 18 Jahren. Die Gründe dafür sind vielfältig. Die Sorgen um Italien, um den Handelsstreit der USA mit China und die geopolitischen Risiken, z. B. durch die Situation in Saudi-Arabien. Nichts soll beschönigt werden. Nur richtet sich bei der Beurteilung der aktuellen Lage der Fokus derzeit auf die negativen Faktoren. Positive Aspekte wie das weiterhin stabile weltweite Wachstum, die hohen Unternehmensgewinne und der hohe Beschäftigungsstand in vielen Teilen der Welt werden vielfach ausgeblendet.

Beitrag lesen

Überliste Dich selbst!

Manche Entscheidungen, die wir im Leben treffen, können unser Leben in dramatischer Weise verändern. Die Zukunft ist ungewiss. Deshalb sind die Auswirkungen und die Tragweite unserer Handlungen meistens nicht absehbar. Das Leben von Apple-Gründer Ron Wayne wäre mit Sicherheit anders verlaufen, wenn er seine Anteile nicht kurz nach der Gründung wieder abgegeben hätte. Er wäre heute einer der reichsten Männer der Welt. Was waren seine Beweggründe?

Beitrag lesen

Börsenradio

Wolfgang Juds Motto für das Börsenjahr 2019: "Durchhalten!"

Wolfgang Juds erklärt die aktuelle Situation an der Börse anhand einer Anekdote zur Schwimmerin Florence Chadwick, die kurz vor Schluss aufgegeben hat. Grund war, dass sie wegen starkem Nebel das Ziel nicht mehr sehen konnte. "Ich habe diese Geschichte ausgesucht, weil ich sie so bezeichnend finde für die aktuelle Börsensituation. Wir sind manchmal auch als Anleger in der Situation, dass wir das Ziel aus den Augen verlieren." Das Motto also für das Börsenjahr 2019: "Durchhalten! Wir müssen uns auf das konzentrieren, was wir beeinflussen können. Und das ist unser Investmentprozess." 

Beitrag ansehen

Wolfgang Juds: "Unsere bevorzugte Haltedauer ist ewig!" - Sekretärin Sylvia Bloom erreicht mit Aktien 9 Mio. Dollar

Wolfgang Juds: "Setzten Sie sich Ziele, verfolgen Sie die Ziele. Und lassen Sie sich nicht davon abbringen!" Die Sekretärin Sylvia Bloom erreichte mit ihrem ganz normalen Gehalt mit Aktienhandel ein Vermögen von 9 Mio. USD. Sie kaufte einfach die Aktien, die ihre Chefs kauften im kleineren Umfang nach. Sie war 2016 im Alter von 96 Jahren gestorben und vermachte eine 6,24-Millionen-Dollar-Spende an das Henry Street Settlement, das Studenten mit Stipendien unterstützt, die es sich nicht leisten können zu studieren. Und das war ihr eigentliches Ziel, denn sie selbst konnte sich nie ein Studium leisten.

Beitrag ansehen

CREDO Kompass – der Newsletter

Wolfgang Juds kommentiert monatlich aktuelle wirtschaftliche und politische Entwicklungen der Finanzindustrie.

Jetzt abonnieren

Grafik: Platz 3 bei den Portfolio Awards 2018